Eat Yourself Skinny - Du bist was du isst!

Das esse ich!


Ich versuche mich grundsätzlich sehr gesund zu ernähren. Das heißt, wenn Kohlenhydrate dann hauptsächlich Vollkorn (Vollkornbrot, -brötchen, -nudeln, usw.). Ansonsten esse ich lieber Eiweiß (Eier, Pute, Proteinshakes, Quark, Eiweißbrot/-semmeln, Käse, usw.), sowie viel Obst und Gemüse. Eine Mahlzeit am Tag muss auf jeden Fall ein Salat sein. Dieser liefert mir besonders viele Vitamine und man kann ihn in vielen verschiedenen Variationen zubereiten.
Grundsätzlich verfolge ich das 80/20-Prinzip: 80% gesunde Ernährung, 20% "ungesunde" Ernährung (also auch mal Ausnahmen, wie Schokolade oder Nicht-Vollkorn). Grund dafür ist, dass ich meine Ernährung so anpassen möchte, dass ich damit auch langfristig "leben" kann, deshalb sind Ausnahmen erlaubt.


Das Frühstück



Zum Frühstück gibt es bei mir meistens ein leckeres Müsli bzw. Oatmeal. Dazu nehme ich Haferflocken und mische die "wildesten" Kreationen. In mein Oatmeal kommen neben Haferflocken oder 6-Korn-Müsli dann z.B. folgende Zutaten:
• Früchte aller Art (Banane, Himbeeren, Apfel, Pflaumen, usw.)
• Süße Toppings, wie z.B. Dinkel-Poffies oder Crunchies nur mit Honig gesüßt
• Leinsamen und/oder Chia-Samen
• Nüsse, wie z.B. Mandeln oder Sonnenblumenkerne
• Eiweißpulver (Vanille- oder Schokoladengeschmack)
• Buttermilch oder Nussmilch
• und was mir sonst noch so einfällt (:


Viel lieber aber esse ich morgens eine Schüssel Quark (fettarm). Der ist so lecker, leicht bekömmlich und schlägt nicht so sehr auf den Magen. Darunter mische ich meistens Chia- und Leinsamen, Himbeeren und ein wenig Eiweißpulver für den süßen Geschmack. So einfach und lecker!




Der Snack



Snacks esse ich eigentlich eher selten. Die Zeit zwischen den "großen" Mahlzeiten kann ich meistens gut überbrücken, denn ich habe gemerkt, dass eine eiweißreiche Hauptmahlzeit ziemlich lange satt hält. Falls doch mal ein Magenknurren einsetzt, trinke ich oftmals eine halbe Tasse Kaffee. Danach ist der "Hunger" meistens verschwunden. Sollte ich es überhaupt nicht mehr aushalten, greife ich zu Obst (Banane, Apfel) oder einem Joghurt!




Das Mittagessen



Mindestens einmal täglich muss es ein Salat her.
Am besten zu Mittag, denn dadurch lässt sich ein Mittagstief vermeiden.

Ich liebe Rucola! Außerdem haben wir einen sehr großen Gemüsegarten, in dem ich alles finde was ich brauche: Tomaten, Gurken, Zucchini, Paprika, usw.
Zu gemischtem Salat esse ich sehr gerne Putenstreifen, Garnelen oder Mozzarellasticks.
Mein Lieblingsdressing ist selbstgemachtes Balsamico-Honig-Dressing! (Das habe ich bereits perfektioniert.)

Zu meinem Glück gibt es auch in der Kantine meiner Firma ein sehr reichhaltiges Salatbuffet.

Übrigens: Ja, auch Salat kann satt machen, wenn man ihn richtig kombiniert!




Das Abendessen


Beim Abendessen setze ich eher auf warme Gerichte. Meistens schneide ich mir viel Gemüse in die Pfanne und mische das Ganze mit ein wenig Pesto.



Manchmal tut es auch einfach ein Käse-(Low-Carb)-Brötchen oder eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse und Putenschinken. Dazu esse ich gerne ein paar Tomaten, Gurken und ein Ei.

An Tagen mit wenig/keinem Hunger am Abend, versuche ich durch einen Eiweißshake oder einem Glas Buttermilch die Wirkung von Eiweiß am Abend auszunutzen.




« zurück



(C) 2014 eat-yourself-skinny.myblog.de
Gratis bloggen bei
myblog.de