Eat Yourself Skinny - Du bist was du isst!

Portionsgrößen


Heutzutage ist es garnicht mehr so leicht zu entscheiden, wann die Portion auf dem Teller die optimale Größe hat. Man bekommt mittlerweile in jedem Restaurant riesige Portionen serviert und auch im Supermarkt gibt es zunehmend nur noch XL-Packungen. Woher soll man da noch wissen, was normal ist?


Perfekte Portionierung
bei gesunder, ausgewogener Ernährung:






Tipps für die richtigen Portionsgrößen


1. Iss niemals direkt aus der Packung. Vor allem bei Chips & Co. sehr gefährlich. Man hört nämlich erst dann auf, wenn die Portion – also die Packung – aufgegessen ist. Nimmt man sich eine kleine Portion auf einen Teller, so fällt es leichter aufzuhören.

2. Bereite gesunde Snack-Optionen vor. Oft kostet es jede Menge Überwindung, sich einen gesunden Snack zuzubereiten. Zu viel Aufwand schreckt uns ab und lässt uns eher zur Chipstüte greifen – ist ja schließlich ganz einfach. Bereite dir deshalb schon im Vorhinein leckere Snacks zu, beispielsweise wenn dir langweilig ist.

3. Nimm viel Gemüse auf den Teller. Gemüse darf man so viel man will. Wer viel Gemüse auf dem Teller hat, bei dem ist nicht mehr so viel Platz für Ungesundes.

4. Mach dir bewusst, wie groß dein Teller ist. Oft sind die Portionsgrößen verwirrend: Wenn man besonders große Teller hat, sieht eine normale Portion plötzlich sehr mager aus. Nimmt man die selbe Portion aber auf einen kleinen Teller, so wirkt die Portion plötzlich ganz riesig.

5. Fokussiere dich auf das Essen – nicht auf Computer und Fernseher. Bewusstes und langsames Essen befriedigt mehr, als hektisches und schnelles Hinunterschlingen vor dem PC.

6. Iss, was dein Körper verlangt. Wenn du unglaubliche Lust auf Schokolade hast, dann iss! Wenn du unglaubliche Lust auf Pommes hast, dann iss! Der strikte Verbot führt in den meisten Fällen zu Heißhunger und besonderem Verlangen nach dem entsprechenden Lebensmitteln. Der entscheidende Punkt dabei ist lediglich: Iss nicht zu viel davon!

7. Schließe dein Essen ab. Nimm‘ dir ein Ritual und schließe damit jede Mahlzeit ab. Ob das nun ein Kaffee nach dem Essen, ein kleiner Keks oder das Zähneputzen nach dem Essen ist. Hauptsache dem Körper wird signalisiert, dass das Essen jetzt vorbei ist.




« zurück



(C) 2014 eat-yourself-skinny.myblog.de
Gratis bloggen bei
myblog.de